Der Studiodreh im August war ein voller Erfolg!

am 9. Oktober 2021

Am 19. August war es endlich so weit.
Müde und etwas aufgeregt öffneten wir das Studio für den ersten der vier Drehtage.
In den Tagen davor hatten wir alle Hände voll zu tun und von morgens bis Abends organisiert, geplant und vor allem fleißig Requisiten gebaut.
Am Tag vorher hatten wir alles ins Studio gebracht und schonmal den ersten “Raum des Geistesleben” aufgebaut.
Jetzt kamen bereits die ersten Darsteller und eh wir uns versahen befanden wir uns mitten im Geschehen. Der große Dreh auf den wir so lange hingearbeitet hatten, konnte jetzt endlich beginnen!

Die vier Drehtage waren voller Erlebnisse, Eindrücke, Schlafmangel, aber auch voller Spaß und Freude. Uns überraschte am meisten, wie viel ungeahnte Erkenntnisse und Einsichten zur Dreigliederung sich aus dem Schauspiel und im Aufbau der verschiedenen Szenen ergaben!
Die soziale Dreigliederung aktiv erleben – das taten wir alle gemeinsam in diesen vier Tagen.
Elisabeth hat dazu auch einen Drehbericht geschrieben, den ihr hier über diesem Eintrag lesen könnt.

Alles in allem war der Dreh ein großer Erfolg und wir freuen uns sehr auf den Schnitt des Filmes. Denn dort wird der ganze Studio Dreh nun mit den Interviews und Projektvorstellungen zu einem inhaltlichen Konstrukt zusammen gesetzt.

Auch wenn der große Dreh nun schon hinter uns liegt, heißt das leider nicht, dass wir damit schon alle Kosten gedeckt haben.
Vieles von dem großen Dreh ist noch nicht komplett abgedeckt und auch für den Schnitt fallen noch einige Kosten an.
Wir freuen uns also nach wie vor über jegliche Unterstützung und versuchen im Gegenzug auch bis zum Winter schon ein bisschen was sehen zu lassen von all dem Material was wir bisher gefilmt und gesammelt haben.

An dieser Stelle auch nochmals einen großen Dank an alle Beteiligten, Helfer und Unterstützer, die dieses Projekt erst möglich machen!